Momentan auf dem
Portal vorhanden:

1
0
1
1
Videos


1
2
8
9
Audios

 

 

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Religion und Theologie Rede des Monats Rede des Monats: 2009
Artikelaktionen

Rede des Monats: 2009

Informationen

Rede des Monats: 2009

Vorträge aus den Jahren 1963-1987

Weiterführende Links:

Audio

Abonnieren per RSS | iTunesU
  1. Evolution - Kluft und Brücke zwischen Glauben und Wissen (1981)

    Carsten Bresch

    Professor Carsten Bresch hielt seinen Vortrag „Evolution - Kluft und Brücke zwischen Glauben und Wissen“ auf der Tagung „Die Beziehung des Christen zur Wissenschaft“ der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg am 17. Mai 1981 in Freiburg im Breisgau.


  2. Ist die Gesamtschule eine Schul-Alternative der Zukunft? - die Probleme der Gesamtschule und die Chancen ihrer Weiterentwicklung (1979)

    Kurt Aurin

    Professor Kurt Aurin hielt seinen Vortrag "Ist die Gesamtschule eine Schul-Alternative der Zukunft? - die Probleme der Gesamtschule und die Chancen ihrer Weiterentwicklung" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Breisgau "Gesamtschule - Schule der Zukunft?" am 14. Juli 1979 im Hause der Katholischen Akademie in Freiburg. Kurt Aurin lebt in Müllheim/Baden. Er bittet um folgenden Hinweis: Der hier als Podcast zugängliche Vortrag wurde seinerzeit in freier Rede nach Notizen gehalten.


  3. Karl Rahner und die Kirche (1984)

    Karl Lehmann, Albert Raffelt (Hrsg.)

    Professor Karl Lehmann - heute Karl Kardinal Lehmann - hielt seinen Vortrag "Karl Rahner und die Kirche" auf der Tagung der Katholischen Akademie in Freiburg "Vor dem Geheimnis Gottes den Menschen verstehen" am 12. Februar 1984. Die Tagung war zu Ehren von Karl Rahner zu seinem 80. Geburtstag organisiert worden. Publiziert wurde sie 1984 in dem gleichnamigen, von Karl Lehmann herausgegebenen Band. Der Vortrag - wie auch Karl Rahners unmittelbar vorher gehaltener eigener Beitrag "Erfahrungen eines katholischen Theologen", auf den Karl Lehmann Bezug nimmt, ist auch in dem Gedenkband zum 10. Todestag von Karl Rahner publiziert, den Albert Raffelt als Band 8 der Freiburger Akademieschriften 1994 unter dem Titel "Karl Rahner in Erinnerung" herausgegeben hat. Dieser Band ist jetzt digital auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau aufgelegt. Karl Kardinal Lehmann ist Honorarprofessor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.


  4. Bewußtseinsanalytik und Weltproblem (1968)

    Eugen Fink

    Professor Eugen Fink hielt seinen Vortrag "Bewußtseinsanalytik und Weltproblem" am 26. Oktober 1968 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg im Breisgau bei der Tagung Phänomenologie - lebendig oder tot? zum 30. Todestag Edmund Husserls. Die Tagung wurde 1969 in dem gleichnamigen als Heft 18 der Veröffentlichungen der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg publiziert. Eine digitale Version des Vortrags ist auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek abrufbar.


  5. Die Gegenwart des Islam ist nur aus seiner Geschichte verständlich (1981)

    Ulrich Haarmann

    Professor Ulrich Haarmann hielt den Vortrag "Die Gegenwart des Islam ist nur aus seiner Geschichte verständlich" auf der Tagung "Der Islam : Geistige Kraft und politische Macht" am 14. März 1981 im Hause der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Breisgau in Freiburg.


  6. Aus der Sicht eines Biologen : Leben aus Unbelebtem, Geist aus Materie (1984)

    Rainer Hertel

    Professor Rainer Hertel hielt seinen Vortrag "Aus der Sicht eines Biologen : Leben aus Unbelebtem, Geist aus Materie" auf der Tagung "Evolution und Geist" der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg am 8. Dezember 1984 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg.


  7. Presse und öffentliche Meinung in historischer Sicht (1963)

    Gerhard Ritter

    Gerhard Ritter hielt seinen Vortrag "Presse und öffentliche Meinung in historischer Sicht" am 19. Januar 1963 auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg "Pressefreiheit - Presseverantwortung". Hintergrund der Tagung war die sogenannte "Spiegel-Affäre". Zum zeitgeschichtlichen Hintergrund aus zeitgenössischen Sicht ist z.B. die Kommentierung des Staatsrechtlers und Politikwissenschaftlers Theodor Eschenburg heranzuziehen, auf die Ritter Bezug nimmt: Theodor Eschenburg: Die Affäre: eine Analyse; Protokolle der "Spiegel"-Debatten des Deutschen Bundestages Bundestages, Hamburg 1962.


  8. Wie Philosophie am Worte hängt (1983)

    Rainer Marten

    Professor Rainer Marten hielt seinen Vortrag "Wie Philosophie am Worte hängt" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg "Sprechend nach Worten suchen - Sprachbewußtsein und Sprachgestalt der Gegenwart" am 11. Juni 1983 im Haus der Akademie in Freiburg.


  9. Der Fortschrittsglaube der Ökonomen : Gefahr oder Hoffnung? (1983)

    Gerold Blümle

    Professor Gerold Blümle hielt seinen Vortrag "Der Fortschrittsglaube der Ökonomen : Gefahr oder Hoffnung?" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg "Fortschritt und Schöpfungsglaube oder Die Machbarkeit des Glücks" am 16. Oktober 1983 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg.


  10. Göttliches und Menschliches in der Ordnung der Kirche (1972)

    Alexander Hollerbach

    Professor Alexander Hollerbach hielt die Rede "Göttliches und Menschliches in der Ordnung der Kirche" bei der Tagung "Göttliches und Menschliches in der Kirche" am 22. Januar 1972 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg im Breisgau. Der Text ist auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek Freiburg auch digital publiziert.


  11. Pluralismus und strukturelle Gewalt : Überlegungen zu den Anforderungen an eine politische Moral (1987)

    Günter Dux

    Professor Günter Dux hielt den Vortrag "Pluralismus und strukturelle Gewalt : Überlegungen zu den Anforderungen an eine politische Moral" am 23. Mai 1987 auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg "Pluralismus in Gesellschaft und Kirche : Ängste, Hofnungen, Chancen" im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg.


  12. Kaiser Konstantins Reich - ein Bild vom Reiche Christi? (1985)

    Karl Suso Frank

    Professor Dr. theol. Karl Suso Frank hielt seinen Vortrag 'Kaiser Konstantins Reich - ein Bild vom Reiche Christi?' im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Breisgau am 30. November 1985. Karl Suso Frank starb überraschend am 4. Januar 2006 in Freiburg. Mit der Publikation seiner 1985 gehaltenen Rede möchte die Universität Freiburg einen Beitrag dazu leisten, die Erinnerung an einen außerordentlichen Theologen wach zu halten.


  13. Christliches Maß beruflicher Tüchtigkeit

    Rudolf Hofmann

    Professor Rudolf Hofmann hielt seinen Vortrag „Christliches Maß beruflicher Tüchtigkeit" am 15. Juni 1957 auf der Tagung mit dem Thema „Maß" der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg auf der Reichenau. Rudolf Hofmann lebte von 1904-1994. Er war Priester der Diözese München und Freising. 1933 wurde er zum Doktor der Theologie promoviert und habilitierte sich 1939. 1940 nahm er eine Lehrstuhlvertretung für Moraltheologie an der Karls-Universität in Prag wahr. 1946 wurde er außerordentlicher und 1948 ordentlicher Professor für Moraltheologie in Passau. 1956 bis zu seiner Emeritierung 1969 hatte er den Lehrstuhl für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg inne.


  14. Der Islam in seiner äußeren Erscheinung

    Otto Stegmüller

    Professor Otto Stegmüller hielt seinen Vortrag „Der Islam in seiner äußeren Erscheinung" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg „Christentum und Islam" am 6. Juni 1959 im Hotel Pfalz in Neckargemünd. Otto Stegmüller lebte von 1906-1970. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg. 1937 wurde er in Berlin zum Doktor der Philologie, 1941 in Freiburg im Breisgau zum Doktor der Theologie promoviert. Er habilitierte sich 1949 und wurde 1954 zum ordentlichen Professor für Apologetik und Religionswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt. 1962 übernahm er den Lehrstuhl für Religionsgeschichte.


  15. Frömmigkeit des Islam (Sufismus)

    Otto Stegmüller

    Professor Otto Stegmüller hielt seinen Vortrag „Frömmigkeit des Islam (Sufismus)" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg „Christentum und Islam" am 6. Juni 1959 im Hotel Pfalz in Neckargemünd. Otto Stegmüller lebte von 1906-1970. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg. 1937 wurde er in Berlin zum Doktor der Philologie, 1941 in Freiburg im Breisgau zum Doktor der Theologie promoviert. Er habilitierte sich 1949 und wurde 1954 zum ordentlichen Professor für Apologetik und Religionswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt. 1962 übernahm er den Lehrstuhl für Religionsgeschichte.


  16. Die religiösen Grundzüge des Islam I

    Otto Stegmüller

    Professor Otto Stegmüller hielt seinen Vortrag „Die religiösen Grundzüge des Islam I" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg „Christentum und Islam" am 7. Juni 1959 im Hotel Pfalz in Neckargemünd. Otto Stegmüller lebte von 1906-1970. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg. 1937 wurde er in Berlin zum Doktor der Philologie, 1941 in Freiburg im Breisgau zum Doktor der Theologie promoviert. Er habilitierte sich 1949 und wurde 1954 zum ordentlichen Professor für Apologetik und Religionswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt. 1962 übernahm er den Lehrstuhl für Religionsgeschichte.


  17. Die religiösen Grundzüge des Islam II

    Otto Stegmüller

    Professor Otto Stegmüller hielt seinen Vortrag „Die religiösen Grundzüge des Islam II" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg „Christentum und Islam" am 7. Juni 1959 im Hotel Pfalz in Neckargemünd. Otto Stegmüller lebte von 1906-1970. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg. 1937 wurde er in Berlin zum Doktor der Philologie, 1941 in Freiburg im Breisgau zum Doktor der Theologie promoviert. Er habilitierte sich 1949 und wurde 1954 zum ordentlichen Professor für Apologetik und Religionswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt. 1962 übernahm er den Lehrstuhl für Religionsgeschichte.


  18. Weltkirche und Weltfrieden nach der Enzyklika "Pacem in terris"

    Rudolf Henning

    Professor Rudolf Henning hielt seinen Vortrag „Weltkirche und Weltfrieden nach der Enzyklika "Pacem in terris"" auf der Tagung „Weltkirche und Weltfrieden" am 26. April 1964 im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. Rudolf Henning lebte von 1921-2005. Er war Priester der Diözese Hildesheim. 1964 wurde er zum Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg ernannt.


  19. Der universale Heilswille und die Heilsnotwendigkeit der Kirche

    Friedrich Stegmüller

    Professor Friedrich Stegmüller hielt seinen Vortrag „Der universale Heilswille und die Heilsnotwendigkeit der Kirche" auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg „Wozu Kirche? - Die "anonymen Christen" und die Heilsnotwendigkeit der Kirche" am 19. April 1967 im Kurhaus Sand auf der Bühlerhöhe. Friedrich Stegmüller lebte von 1902-1981. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg. 1928 wurde er in Freiburg zum Doktor der Theologie promoviert. Er habilitierte sich 1930. 1936 wurde er ordentlicher Professor für Dogmatik in Würzburg, 1949 bis zu seiner Emeritierung 1967 an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau. Schwerpunkt seiner Forschung war die Theologiegeschichte des Mittelalters. Er ist der Gründer des Raimundus-Lullus-Instituts in Freiburg, das die Edition der lateinischen Werke des katalanischen Denkers durchführt.


  20. Ekklesiologische Grundlagen sozial-caritativen Handelns

    Richard Völkl

    Professor Richard Völkl hielt seinen Vortrag „Ekklesiologische Grundlagen sozial-caritativen Handelns" am 22. Juni 1968 auf der Tagung „Zusammenwirken von Kirchen und Gemeinden im Bereich der sozialen Hilfen" im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. Richard Völkl lebte von 1921-2003. Er war Priester der Diözese Regensburg. Zum Doktor der Theologie wurde er 1955 promoviert und habilitierte sich 1959 an der Universität München. Von 1964 bis 1987 hatte er den Lehrstuhl für Caritaswissenschaft und christliche Sozialarbeit an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg inne.


  21. Göttliches und Menschliches in der Geschichte der Kirche

    August Franzen

    Professor August Franzen hielt seinen Vortrag „Göttliches und Menschliches in der Geschichte der Kirche" auf der Tagung „Göttliches und Menschliches in der Kirche" am 22. Januar 1972 im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. August Franzen lebte von 1912-1972. Er war Priester der Erzdiözese Köln. 1939 wurde er in Bonn zum Doktor der Theologie promoviert. 1957 wurde er dort außerplanmäßiger Professor und 1960 als Professor für Kirchengeschichte und Religiöse Volkskunde an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br berufen. Franzen war seit 1964 Vorsitzender des Freiburger Studentenwerks


  22. Göttliches durch Menschliches in der Kirche - Fundamentaltheologische Überlegungen

    Adolf Kolping

    Professor Adolf Kolping hielt seinen Vortrag „Göttliches durch Menschliches in der Kirche - Fundamentaltheologische Überlegungen" auf der Tagung „Göttliches und Menschliches in der Kirche" im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. Adolf Kolping lebte von 1909 bis 1979. Er war Priester der Erzdiözese Köln. 1938 wurde er in Bonn zum Doktor der Theologie promoviert und habililtierte sich 1942. 1949 wurde er zum Professor für Fundamentaltheologie, theologische Propädeutik, Dogmengeschichte und Dogmatik nach Münster berufen. Von 1962 bis 1978 war er Professor für Fundamentaltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg.


  23. Logos und Melos in der feiernden Kirche - Theologische und pastorale Perspektiven der Kirchenmusik

    Adolf Knauber

    Professor Adolf Knauber hielt seinen Vortrag „Logos und Melos in der feiernden Kirche - Theologische und pastorale Perspektiven der Kirchenmusik" auf der Tagung „Kirchenmusik mit der Gemeinde" am 28. November 1972 im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. Adolf Knauber lebte von 1907-1978. Er war Priester der Diözese Trier. 1943 wurde er in Freiburg im Breisgau zum Doktor der Theologie promoviert. 1945 wurde er Professor am Priesterseminar Trier, 1950 an der dortigen theologischen Fakultät. Er übernahm 1961 den Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau, den er bis zu seiner Emeritierung 1975 innehatte.


  24. Das Heilige Jahr im Wandel der Jahrhunderte

    Remigius Bäumer

    Professor Remigius Bäumer hielt seinen Vortrag „Das Heilige Jahr im Wandel der Jahrhunderte" auf der Tagung „Versöhnung und Erneuerung - zum Heiligen Jahr 1975" am 19. April 1974 im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. - Remigius Bäumer lebte von 1918-1998. Er war Priester der Erzdiözese Paderborn, wurde 1955 in Bonn zum Doktor der Theologie promoviert und habilitierte sich 1967 in Freiburg. Vorher war er als Hauptschriftleiter bei der zweiten Auflage des Lexikons für Theologie und Kirche tätig.1968 wurde er Professor für Kirchengeschichte in Paderborn, 1974 Professor für mittlere und neuere Kirchengeschichte und kirchliche Landesgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. Remigius Bäumer wurde 1987 emeritiert.


  25. Zur Begegnung des Glaubens und Wissens in der Zeit Alberts des Großen und in unserer Zeit

    Helmut Riedlinger

    Professor Helmut Riedlinger hielt seinen Vortrag „Zur Begegnung des Glaubens und Wissens in der Zeit Alberts des Großen und in unserer Zeit" auf der Tagung „Albert der Große - Wurzeln neuzeitlichen Denkens im Mittelalter" am 18. Oktober 1980 im Haus der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Freiburg im Breisgau. Helmut Riedlinger lebte von 1923-2007. Er war Priester der Erzdiözese Freiburg im Breisgau. 1956 wurde er in Freiburg zum Doktor der Theologie promoviert und habilitierte sich hier 1963. Von 1964 bis zu seiner Emeritierung 1988 war er Professor für Dogmatische Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Zu seinen Schwerpunkten gehörte einerseits die Theologie des Mittelalters, zum anderen war er im Gespräch zwischen Theologie und Naturwissenschaften stark engagiert.

PDF

Abonnieren per RSS
  1. Karl Rahner und die Kirche (1984)

    Karl Lehmann, Albert Raffelt (Hrsg.)

    Professor Karl Lehmann - heute Karl Kardinal Lehmann - hielt seinen Vortrag "Karl Rahner und die Kirche" auf der Tagung der Katholischen Akademie in Freiburg "Vor dem Geheimnis Gottes den Menschen verstehen" am 12. Februar 1984. Die Tagung war zu Ehren von Karl Rahner zu seinem 80. Geburtstag organisiert worden. Publiziert wurde sie 1984 in dem gleichnamigen, von Karl Lehmann herausgegebenen Band. Der Vortrag - wie auch Karl Rahners unmittelbar vorher gehaltener eigener Beitrag "Erfahrungen eines katholischen Theologen", auf den Karl Lehmann Bezug nimmt, ist auch in dem Gedenkband zum 10. Todestag von Karl Rahner publiziert, den Albert Raffelt als Band 8 der Freiburger Akademieschriften 1994 unter dem Titel "Karl Rahner in Erinnerung" herausgegeben hat. Dieser Band ist jetzt digital auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau aufgelegt. Karl Kardinal Lehmann ist Honorarprofessor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.


  2. Bewußtseinsanalytik und Weltproblem (1968)

    Eugen Fink

    Professor Eugen Fink hielt seinen Vortrag "Bewußtseinsanalytik und Weltproblem" am 26. Oktober 1968 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg im Breisgau bei der Tagung Phänomenologie - lebendig oder tot? zum 30. Todestag Edmund Husserls. Die Tagung wurde 1969 in dem gleichnamigen als Heft 18 der Veröffentlichungen der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg publiziert. Eine digitale Version des Vortrags ist auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek abrufbar.


  3. Göttliches und Menschliches in der Ordnung der Kirche (1972)

    Alexander Hollerbach

    Professor Alexander Hollerbach hielt die Rede "Göttliches und Menschliches in der Ordnung der Kirche" bei der Tagung "Göttliches und Menschliches in der Kirche" am 22. Januar 1972 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg im Breisgau. Der Text ist auf dem FreiDok-Server der Universitätsbibliothek Freiburg auch digital publiziert.

Benutzerspezifische Werkzeuge