Momentan auf dem
Portal vorhanden:

1
0
1
1
Videos


1
2
8
9
Audios

 

 

Uni-Logo
Artikelaktionen

Gender und Diversity

Informationen

Gender und Diversity

Die Universität Freiburg versteht sich als Organisation, in der die individuellen und kulturellen Unterschiede ihrer Beschäftigten und Studierenden wahrgenommen und geschätzt werden.

Das Erreichen von Gleichstellung im Sinne einer Gleichheit in der Vielfalt umschließt die gleichberechtigte Teilhabe aller Beschäftigten an Verantwortung, Information, Wertschätzung der eigenen Arbeit und beruflicher Weiterbildung. Dazu zählt die freie Entfaltung und Förderung der vorhandenen Potenziale ebenso wie eine von Anerkennung und Wertschätzung getragene Organisationskultur, die die Vielfalt der Beschäftigten und Studierenden respektiert, unabhängig von Geschlecht, Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Weiterführender Link:

Video

Abonnieren per RSS
  1. Tag der Vielfalt 2016 – „Und wo kommst du ursprünglich her?“

    Stabsstelle Gender and Diversity Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    Der Tag der Vielfalt am 14. November 2016 machte die Vielfalt der Herkünfte an der Universität Freiburg sichtbar. Als Teil des Programms wurde dieser Film gezeigt, der eigens für die Universität produziert wurde.
    An der Universität Freiburg arbeiten insgesamt 6.760 Beschäftigte im wissenschaftlichen und nicht wissenschaftlichen Dienst (Stichtag: 01.12.2015).

    4.690 Personen sind davon hauptberuflich tätig und kommen aus 85 Ländern. 86,03% aus Deutschland und 13,97% aus dem Ausland.

    2.070 Personen sind als wissenschaftliche Hilfskräfte tätig und kommen aus 64 Ländern. 86,40% aus Deutschland und 13,60% aus dem Ausland.

    An der Universität Freiburg arbeiten somit etwa 655 hauptberuflich Beschäftigte und etwa 280 wissenschaftliche Hilfskräfte nicht-deutscher Staatsangehörigkeit aus insgesamt mehr als 90 Ländern in Wissenschaft, Verwaltung und Technik.

    Die über 25.000 Studierenden an der Universität Freiburg kommen aus insgesamt 133 Ländern (inkl. Deutschland). Hiervon kommen etwas mehr als 4.000 Studierende aus dem Ausland (16,2%).


  2. Fresh Perspectives for Research and Innovation, 17. September 2015

    Eine Veranstaltung der Stabsstelle Gender and Diversity in Kooperation mit dem FRIAS. Kindly supported by Stanford University.

    Vortrag:
    Prof. Dr. Londa Schiebinger
    „Gendered Innovations in Science, Health & Medicine, Engineering, and Environment“

    Including a panel discussion with:

    Prof. Dr. Londa Schiebinger
    John L. Hinds Professor of History of Science at Stanford University

    Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer
    Rector of the University of Freiburg

    Dr. Katrien Maes
    Chief Policy Officer of the League of European Research Universities

    Moderation:
    Prof. Dr. Sabine Rollberg
    Arte TV, Member of the University Council of the University of Freiburg

Benutzerspezifische Werkzeuge